25 Jahre Asics Kayano: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper

Wer gerne läuft, kommt an Asics eigentlich nicht vorbei. Die japanische Marke arbeitete von Anfang an eng mit Sportlern zusammen und entwickelt bis heute Laufschuhe, die direkt auf die Bedürfnisse der Athleten zugeschnitten sind.

Von Anfang an heißt übrigens seit 1949. Damals gründete Kihachiro Onitsuka das Unternehmen, “weil er den Menschen dabei helfen wollte, einen gesunden und aktiven Lebensstil zu etablieren und dadurch letztlich glücklicher zu werden”, weiß Motoi Oyama, CEO der Asics Corporation. Ende Mai 2018 wäre der Asics-Firmengründer Kihachiro Onitsuka 100 Jahre alt geworden.

Der Name der Marke steht für die Wörter Anima Sana in Corpore Sano. Sie entsprechen der Philosophie des 2007 verstorbenen Firmengründers: ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Dieses Credo ist heute aktueller denn je. Das Streben, jeden einzelnen Menschen durch die besten Produkte in seinem Sport zu unterstützen und zu Bewegung zu motivieren, steht im Zentrum der Arbeit von Asics. 

25 Jahre Lauf-Geschichte: Der Stabilschuh-Klassiker Gel-Kayano

Die Gel-Kayano-Serie stellt ein Viertel-Jahrhundert Running-Historie dar und zeigt, wie sich der Laufschuh in den letzten 25 Jahren verändert und verbessert hat. “Der Gel-Kayano 25 ist ein Produkt, auf das unser Firmengründer stolz gewesen wäre, das wissen wir”, sagt Paul Miles, Chief Marketing Officer, Asics Corporation. “Und dieser Schuh markiert nur den Anfang dessen, was wir in den nächsten Jahren in der Kategorie Performance-Running-Schuhe zu bieten haben.” 

Asics räumt jedes Jahr Preise ab

Stolz auf den Schuh kann die Marke wirklich sein. Denn er räumt jedes Jahr Preise ab. Beispielsweise ist er bei den “Runner’s World”-Leserwahlen seit Jahren das führende Modell in der Kategorie Stabilitätsschuhe.

Seit 1993, also bereits seit 25 Jahren, gilt der Gel-Kayano schon als Benchmark für Performance-Runningschuhe und ist seit mehr als zwei Jahrzehnten einer der beliebtesten Laufschuhe weltweit.

Der Running-Schuh wird im eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Kobe/Japan immer weiter verbessert. Dort wurde 1985 auch das berühmte Gel-Dämpfungssystem entwickelt. Also das Fundament der Asics-Laufschuhe.

 

Laufschuh-Kauf: Wir geben dir Profi-Tipps

 

Asics Gel-Kayano 25

Das Gel-System

Durch das Gel werden Stoß- und Druckkräfte reduziert und der Fuß wird unterstützt. Der Läufer kommt also komfortabler vorwärts und sein Verletzungsrisiko sinkt.

“Die Gel-Kayano-Serie wurde entwickelt, um Läuferinnen und Läufern insbesondere auf langen Strecken den besten Schutz zu bieten”, so Kenichi Harano, Executive Officer und Senior General Manager am ISS. “Seit 25 Jahren haben wir dieses Ziel im Hinterkopf behalten und den Gel-Kayano immer leichter, agiler und reaktionsfähiger gemacht, ohne dabei jemals seine Stabilität aufs Spiel zu setzen.”

Laufen wie mit Autopilot” – so beschreibt Asics das Training mit dem beliebten Schuh. Praktisch alles an dem Gel-Kayano ziele auf Ausdauer ab. Das mediale Stütz-System, das MetaClutch-System für einen verbesserten Halt der Ferse und die FlyteFoam-Lyte-Technologie bewirken, dass der Träger die erforderliche Stützung bei seinem Training bekommt.

 

Hol dir den Gel Kayano 25 und erfahre, was er zu bieten hat

Die Highlights des Gel-Kayano 25 im Überblick:

  • reaktionsfreudig
  • große Rückfederung in der Mittelsohle
  • leicht, aber stabil
  • neue Fertigungstechnik: nur noch zwischen 30 und 35 Einzelteile im Schuh
  • FlyteFoam: Verstärkungsfasern sorgen dafür, dass der FlyteFoam leicht ist, aber trotzdem optimal dämpft
  • Komfort kommt ebenfalls nicht zu kurz: FlyteFoam Propel sort für eine verbesserte Rückfederung; das neu designte Jacquard-Mesh und der geräumige Zehenbereich stellen sicher, dass dein Fuß im optimalen Zustand bleibt, egal wie viele Kilometer du laufen willst
  • die Ortholite X-40-Einlegesohle bietet ebenfalls Komfort und unterstützt dich dabei, Höchstleistungen zu bringen

Gefällt dir der Beitrag?

Dann darfst du ihn gerne liken oder teilen:

The following two tabs change content below.
Melanie Melzer
Melanie ist Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Ihre große Leidenschaft ist es, die Welt zu bereisen. Genau das hat sie auch 2 Jahre lang getan. Über ihre Erlebnisse berichtet sie auf ihrem Blog "travel2eat.de".