Recap: INTERSPORT Alpenglühen-Event 2022

Endlich war es wieder so weit! Der heißeste Ski-Test Europas ging vom 20. – 26. März 2022 in eine neue Runde. Das INTERSPORT Alpenglühen Event im österreichischem Obertauern war wieder einmal ein voller Erfolg. Wir klären auf, was das Event zu bieten hat und nehmen dich bei einem Ski-Anfängerkurs mit: 

Was ist das Alpenglühen überhaupt?

An den Eventtagen dreht sich alles rund ums Skifahren. Bei der Anreise bekommt jeder Teilnehmer ein Anschreiben mit allen wichtigen Infos, die Teilnehmerkarte für den Zutritt zum Testareal und natürlich die Chips, mit denen jeder Teilnehmer Ski-Bekleidung und –Equipment ausleihen und testen kann. Außerdem beinhaltet die Teilnahme neben einem hochwertigen Hotelaufenthalt mit Frühstück oder Halbpension selbstverständlich auch einen Skipass für den kompletten Event-Zeitraum.

Die Location

Die tolle Umgebung im schönen österreichischen Obertauern ist die Kulisse für das einwöchige Ski-Event. Es ist das höchstgelegene Skigebiet des Salzburger Landes. 100 km Pisten, 18 Sessellifte, 6 Schlepplifte, 26 km herrliche Langlauf-Loipen und ein Snowpark für die Freestyle Szene. Mit Kaiserwetter, den perfekten Bedingungen für das beste Skierlebnis und dem ein oder anderen leckeren Kaiserschmarren war das Alpenglühen 2022 ein voller Erfolg. 

Das Testareal

Aufgebaut wie ein kleines Messegelände, ist das Testareal eins der Herzstücke des Events. Unter mehr als 25 namenhaften Wintersport-Marken können die Teilnehmer sich zum Einen super von den Experten der Marke direkt beraten lassen und zum Anderen neue Bekleidung und Equipment ausleihen, um dieses ausgiebig bei der ein oder anderen Abfahrt zu testen. Vertreten sind beispielsweise Textilien in Form von Jacken und Hosen unserer Exklusivmarke McKINLEY. Die neuesten Ski, Skistöcke, Helme und vieles mehr gibt es von bekannten Marken, wie K2, Atomic, Blizzard, Dalbello, Fischer, Head, Leki, Nordica, Rossignol, Salomon, Tecnica, Uvex, Völkl und vielen mehr. 

Um die Artikel im Testareal auszuleihen, setzen die Teilnehmer die Chips, welche sie zur Begrüßung bekommen haben, ein. Ein Chip steht jeweils für ein ausgeliehenes Teil. Im Tausch gegen den Chip, dürfen die Teilnehmer die Produkte ausleihen, mitnehmen und testen. So haben sie jeden Tag aufs Neue die Möglichkeit, neue Produkte zu testen und mit neuen Marken auf der Piste zu starten. 

Die Skikurse

Je nach Fahrkönnen werden die Teilnehmer in unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Die professionellen und super ausgebildeten Guides geben je nach Bedarf Hilfestellung, Tipps und gehen individuell auf die Teilnehmer ein. 

Unsere Kollegin Caro war bei einem Ski-Anfängerkurs dabei:

Am Montagmorgen ging es los. Nachdem wir bereits sonntags entschieden hatten, welche Ski-Ausrüstung wir testen wollen, war die Anfängergruppe schnell startklar. Mit unserer Ski-Lehrerin Tessa ging es zunächst zum Übungshang. Als Erstes haben wir ein paar Aufwärmübungen gemacht, um uns überhaupt an das Gefühl von Ski unter den Füßen zu gewöhnen. Danach mussten wir mit den Skiern einen kleinen Hügel hochlaufen, von dort aus wurde das Bremsen in der “Pizza-Stellung” geübt

Recht schnell hatten wir alle den Kniff raus und so ging es mit dem “Zauberteppich”-Lift zum etwas größeren Hang. Oben angekommen ging es an die Kurventechnik, die Ski-Lehrerin zeigte uns wie wir das Gewicht von einer Seite zur anderen verlagern müssen, um Kurven fahren zu können. Dabei blieben wir immer in der “Pflug-Stellung”. Also so, dass die Skispitzen zueinander zeigen. Je besser es geklappt hat, desto enger hat sie mit unseren Skistöcken die Kurven markiert. Auch wenn die Kurven gut bei mir geklappt haben, nach der Mittagspause habe ich die Anstrengung insbesondere in den Oberschenkeln sehr gemerkt. Auch weil es sehr warm war und der Schnee entsprechend sulzig geworden ist. Dadurch bin ich öfter mal hingefallen, weil ich keine Kraft zum Bremsen mehr hatte. Aber wichtig ist ja bekanntlich nicht wie oft man hinfällt, sondern wie oft man wieder aufsteht 😉.  

Zum Abschluss des Tages sollten wir den Übungshang in der Gruppe hintereinander herfahren und in der Bahn der Skilehrerin bleiben. Das haben wir problemlos gemeistert und waren damit bereit für die blaue Piste! :) 

INTERSPORT App

Die INTERSPORT Event-App ist genau für solche Events sehr hilfreich und nützlich. Egal, ob für Infos zum Welcome-Abend, den First Track und Flutlichtfahrten oder als Erinnerung zur Cool-Down Yoga-Session, mit der App sind alle Teilnehmer super ausgestattet und vergessen keine Aktivität.  

Sie enthält außerdem alle Infos zu den Gewinnspielen und die Möglichkeit, sich mit dem INTERSPORT-Orga-Team, den Ski-Guides oder anderen Teilnehmern zu vernetzen. 

Besonders bei unserem FITGESUND-Event ist die App ein Game-Changer. Durch den Tagesplan sind alle Kurse in der App einsehbar. Mit wenig Klicks kann sich jeder Teilnehmer nach Belieben seinen individuellen Fitness-Tag zusammenstellen, indem er sich für die verschiedenen Kurse einschreibt. 

Spontane Charity-Aktion

Die Ski-Guides kamen am Samstag auf die Idee, ihre Skijacken mit dem INTERSPORT Alpenglühen Logo zu verkaufen. Für 50€ konnten die Teilnehmer eine Jacke kaufen, der Erlös soll den Opfern des Ukraine-Kriegs zugutekommen, es wurden insgesamt 1.290€ gesammelt. 

Eindrücke aus dem Jahr 2019:

Hier erhältst du außerdem weitere Infos und kannst dich zum gegebenen Zeitpunkt für das Alpenglühen 2023 anmelden:

INTERSPORT Alpenglühen  

The following two tabs change content below.
Juliane Hoffmann

Juliane Hoffmann

Juliane ist Social Media & Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Sie liebt es, neue Orte und Menschen kennenzulernen und lebt ganz nach ihrem Motto: Du kriegst, was du gibst, wenn du tust was du liebst ♡