Bekleidungs-Tipps für Radeinsteiger

Worin liegt der Charme, sich auf einen schmalen, harten Sattel zu setzen und auf dünnen Reifen Kilometer um Kilometer in die Pedale zu treten? Das Radfahren mag auf den ersten Blick vielleicht unbequem und anstrengend aussehen, doch gleitet man mit einer Leichtigkeit dahin, die nicht selten zu einem meditativen ‚Flow’-Gefühl führt. Aber das Rad-Thema ist komplex, vor allem wenn es um das Thema Bekleidung geht: Besonders für Radeinsteiger gibt es einiges zu beachten – Craft zeigt dir, was du für den Start auf dem Rad brauchst und gibt dir hilfreiche Funktionstipps:

Rennrad-Bekleidung für Anfänger

Das Jersey

Ein Thema, mit dem sich viele Anfänger beschäftigen: Muss ich mir extra Bekleidung für das Rennradfahren zulegen oder tun es auch meine Sport- oder Laufshirts? Natürlich kann man zunächst auch mal auf das zurückgreifen, das man schon im Schrank hängen hat. Bikejerseys haben allerdings einen klaren Vorteil – sie sind für das Radfahren gemacht. Das hört sich zunächst banal an, aber der Schnitt und die Ergonomie sind speziell auf die nach vorn gebeugte Haltung auf dem Rad ausgelegt. Die Rückenpartie ist länger, im Schulterbereich unterstützt sie den Griff zum Lenker. Außerdem haben die meisten Bike-Jerseys nützliche Taschen für allerlei Kleinigkeiten am Rücken.  

Die Hose oder „Bib“

Die Trägerhosen, die die meisten Radfahrer gerne tragen, nennt man „Bibs“. Dieser Begriff kommt aus dem Englischen und beschreibt dort ein Lätzchen oder eine Latzhose. Betrachtet man sich die Bikehosen, werden die Ähnlichkeiten dazu deutlich und es wird klar, warum sie so heißen. Die Träger garantieren einen strammen und trotzdem komfortablen Sitz auf dem Rad. So kann zum einen die Hose nicht verrutschen. Zum anderen bilden sich dadurch – bei guter Passform– keine Scheuerstellen. Denn nichts ist schlimmer, als auf einer 40km langen Biketour nach fünf Kilometern schon mit aufgescheuerten Oberschenkeln kämpfen zu müssen.
Für einen angenehmen Sitz auf dem Sattel sind die meisten Bibshorts übrigens mit einem Sitzpolster, dem sogenannten „Pad“, ausgestattet. Das ist ergonomisch geschnitten und sorgt so für erhöhten Komfort auf dem Rad – auch bei langen Touren. Aber nicht nur mit dem „Wohlfühleffekt“ punkten die Pads: Der Feuchtigkeitstransport ist mindestens genauso wichtig. Dabei wird der Schweiß vom Pad nach außen abgegeben und mal sitzt nicht „im eigenen Saft“.
Übrigens: Unter den Bibshorts sollte man keine weitere Unterwäsche tragen, denn die kann wiederum zu Druck- oder Scheuerstellen führen. 

Bibshorts sind in Sachen Funktion und Komfort also das Nonplusultra. Trotzdem sind sie nicht jedermanns und jederfraus Sache. Vor allem bei der „Biobreak“ kann es mitunter umständlich werden. Immerhin muss einiges aus- und umgezogen werden, bis man endlich auf der Toilette sitzt. Aus diesem Grund bietet Craft auch normale Bike Shorts an. Gerade die Loose-Fit Shorts überzeugen dabei durch Alltags-Tauglichkeit, da sie nicht nur zum Radfahren getragen werden können. 

Funktionsunterwäsche auch im Sommer?

Wenn im Sommer die Sonne mit voller Kraft auf einen herunterbrennt, ist weniger manchmal mehr, richtig? Nein, denn auch im Hochsommer macht es Sinn, nicht auf Funktionsunterwäsche darunter zu verzichten und sich am Lagenprinzip zu orientieren. Das richtige Unterhemd, zum Beispiel das Cool Mesh Superlight oder das Pro Dry Nanoweight von CRAFT, kann für einen zusätzlichen Kühleffekt sorgen. Zudem nimmt es überschüssige Schwitzfeuchtigkeit auf und transportiert diese nach außen. Ohne Unterhemd sammelt sich der Schweiß am Rücken und fließt in Richtung Sitzpolster ab. Diese Feuchtigkeit wird von dem Pad zwar abtransportiert – die Salzkristalle aus dem Schweiß sammeln sich aber trotzdem und können zu unangenehmem Reiben und Scheuern führen.

 

entdecke alle Produkte von CRAFT

The following two tabs change content below.
CRAFT entwickelt und produziert seit 1977 funktionelle Bekleidung für anspruchsvolle Sportler. Der Spezialist für technische Sportbekleidung wurde im schwedischen Borås gegründet. Dort befindet sich bis heute der Sitz der Marke. Bekannt wurde CRAFT als Pionier in Sachen Funktionsunterwäsche und zählt heute zu den weltweit führenden Marken im Bereich technischer Sportbekleidung. Neben der so genannten 'ersten Lage', die direkt auf der Haut getragen wird, hat CRAFT funktionelle Bekleidung für die Sportarten Rad, Running, Langlauf, Outdoor und Teamsport im Programm. Als Ausrüster zahlreicher Nationalmannschaften, Teams und Athleten profitiert CRAFT vom Feedback der Sportler, die in die Entwicklung eingebunden sind.

Neueste Artikel von CRAFT - NEW WAVE GmbH (alle ansehen)