Deuter is for Superwomen – von der Blume zum SL-Armband

Weg von der Blume, hin zum neuen SL-Armband. Die SL-Line von Deuter wurde speziell für Frauen entworfen und übermittelt eine frauen-spezifische Passform. Welchen symbolischen Wert das neue SL-Armband hat und was die deuter Markenbotschafterinnen Profi-Kletterin Mélissa le Nevé und Extrem-Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner antreibt, erfährst du hier.

SL steht dabei für Slim Line

Die Produkte sind ganz auf die Frau zugeschnitten. Die SL-Tragesysteme sind beispielsweise mit einem kürzeren Rücken auf die weibliche Anatomie angepasst. Durch schmalere Schulterträger wird eine S-Form und weichere Kantenabschlüsse erreicht. Die Trägerenden laufen schmal aus. Die konisch geformten SL-Hüftflossen formen einen Kegel, um sich der weiblichen Anatomie perfekt anzupassen. 

“Weil eine perfekte Passform am Berg einfach unersetzlich ist.” 

In enger Zusammenarbeit zwischen Athletinnen und Designerinnen wird auf alle weiblichen Bedürfnisse und Wünsche geachtet. Seit 2006 entwickelt deuter nun schon Produkte, speziell für ihre Kundinnen.  

Die Blume wird vom SL-Armband abgelöst

Es zeigt direkt auf den ersten Blick, welches ein SL-Modell ist. Durch die Kennzeichnung des gelben Labels, mit Hilfe des neuen Armbands, weiß die Frau sofort, zu welchem Rucksack sie greifen sollte. Das Bracelet besteht zu 100% aus nachhaltigem, bluesign® zertifizierem Material. Der Achterknoten im Design des Armbands symbolisiert ein Kletterseil. Überlebenswichtig bei jedem Kletterausflug. Außerdem steht die 8 im Knoten für den Kreis des Lebens, für Verbundenheit, Unendlichkeit und unendliche Kraft. Diese Werte möchte deuter allen Bergsteigerinnen, Naturliebhaberinnen und allen starken Frauen mit auf den Weg geben. 

Sportlerinnen, Markenbotschafterinnen, Vorbilder

Mit 15 Jahren entdeckte die Französin Mélissa le Nevé das Klettern in einer kleinen Halle für sich. Heute zählt sie zu den Profi-Kletterinnen und ist zudem Markenbotschafterin von deuter. Als Naturliebhaberin und Heilpraktikerin liegt ihr die Natur sehr am Herzen. “Sie ist das, was mir jeden Tag das Atmen ermöglicht.” Neben der Ernährung ist das Klettern für Mélissa eine tolle Möglichkeit, der Natur ein Stück näher zu sein. “Ich liebe es, mich sportlich in der Natur auszudrücken.” 
Nach hartem und langem Training ist sie als erste Frau die Action directe (9a) im Frankenjura geklettert. Geduld, Kraft und Kraftausdauer spielten bei ihrem Training dafür eine essentielle Rolle. Sie ist deshalb ein tolles Beispiel dafür, dass der Sport auch starke Frauen zu bieten hat. Eben richtige Superwomen. 

“Mich inspirieren wirklich alle Frauen, die heutzutage versuchen an ihre Grenzen zu gehen.” 

Besonders das Klettern zählte lange Zeit zu einem männerdominierten Sport. Mélissa musste sich mehreren Herausforderungen stellen und viel reisen, um ihren Kletterstil zu finden. Heute reizen sie am meisten die Blöcke, die noch von keiner Frau bestritten wurden. “Man kann alles erreichen, wenn man es mit Hingabe und Engagement macht.” 

“Bei deuter hat jeder Rucksack seine ganz speziellen Eigenschaften, die auf die jeweilige Sportart abgestimmt sind.”

An der SL-Line von deuter gefällt ihr die Zentrierung der Schulterträger und des gesamtem Tragesystems besonders gut. Das Verletzungsrisiko beispielsweise durch das Einklemmen eines Nervs oder Rückenschmerzen durch ein falsches Tragen wird dadurch minimiert. 

Für das Klettern kann sie besonders den Gravity Motion SL empfehlen. Durch den mittig platzierten Verschluss des Rucksacks, wird ein sehr leichter Zugang zum Inhalt während des Kletterns ermöglicht. 

Ihre Message an alle Frauen: Glaubt an euch und geht an eure eigenen Grenzen. Glaubt nicht, nur weil ein Mann etwas macht, ihr selbst nicht dazu fähig seid! 

Das Lebensmotto von Extrem-Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner aus dem südlichen Oberösterreich ist ihr täglicher Begleiter. “Unterschätze niemals die Kraft deiner Träume.” Es gibt immer einen Weg, einen Willen oder Wunsch in die Realität umzusetzen und ihn zu erreichen. Gerlinde möchte alle Frauen damit ermutigen, ihre Träume nicht aus den Augen zu verlieren. Ihr großartigstes Erlebnis bisher war es, am Gipfel des K2 zu stehen. 

Bereits mit 7 Jahren hat sie in ihrer Heimat das Bergsteigen begonnen. Die Begeisterung für die Berge und die Natur hat sich somit schon früh entwickelt. Neben dem Bergsteigen bringt Gerlinde durch ihre tägliche Yoga-Session eine gewisse Zentriertheit und Ruhe in ihr Leben.  

“Frauen trauen sich heutzutage auch einfach mehr.” Allen Frauen im Bergsport rät sie, immer wieder ihre Grenzen zu verschieben, aber diese niemals zu überschreiten. 

entdecke jetzt die deuter SL-Line

The following two tabs change content below.
Juliane Hoffmann

Juliane Hoffmann

Juliane ist Social Media & Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Sie liebt es, neue Orte und Menschen kennenzulernen und lebt ganz nach ihrem Motto: Du kriegst, was du gibst, wenn du tust was du liebst ♡
Juliane Hoffmann

Neueste Artikel von Juliane Hoffmann (alle ansehen)