Fasten: Mit unseren Motivationstipps hälst du durch

Du hast es fast geschafft. Die Fastenzeit ist so gut wie vorüber. Du befindest dich also schon auf der Zielgeraden. Jetzt einzuknicken wäre doch zu schade. Mit unseren Tipps schaffst du es garantiert, bis Ostern zu fasten.

1. Du bist super

Zunächst einmal kannst du dich belohnen. Eben weil du schon so lange durchhälst und dein Ziel fest vor Augen hast. Und weil du überhaupt damit angefangen hast. Viele Menschen nehmen sich so eine Fastenphase immer nur vor – setzen das Vorhaben aber dann nie in die Tat um (ich bin zum Beispiel so eine Kandidatin). Du bist also schon einen ganzen Schritt weiter. Herzlichen Glückwunsch!

Da Schokolade gerade von deinem Speiseplan gestrichen ist, empfehlen wir dir ein neues Sportoutfit. Oder neue Wander-Ausrüstung. Vielleicht holst du dir sogar schonmal deinen neuen Lieblingsbikini für den Sommer? Nach was auch immer du Ausschau hälst – es wird dich ablenken. Dazu wirst du motiviert, Sport zu treiben. Du wirst sehen, nach deinem Training hast du weniger Hunger als davor.

Entdecke jetzt die aktuellen Angebote auf INTERSPORT.de

2. Entdecke  gesunde Naschereien

Die Lust auf Schokolade bzw. auf etwas Süßes vergeht nicht? Dann probier doch mal eines unserer gesunden Rezepte aus. Wie wäre es mit einem leckeren Smoothie, einer Nicecream (Eis aus gefrorenen Früchten) oder Energyballs? Es gibt so viele tolle Alternativen!

3. Bleib in Bewegung

Bleiben wir bei der Bewegung. Gehe raus an die frische Luft. Gerade im Frühling macht es doch Spaß, draußen zu sein und die Sonne zu genießen. Die Lust auf Schokolade vergeht an der frischen Luft ganz bestimmt.

4. Wasser ist dein bester Freund

Trinken, trinken und nochmal trinken. Flüssigkeit ist extrem wichtig. Dabei gilt natürlich: Setze auf Wasser und ungesüßten Tee. Alles andere hindert dich an deinem Vorhaben. Außerdem: Bevor du etwas isst, solltest du erstmal etwas trinken.

Fasten und Sport: Das musst du beachten

5. Verwöhne deinen Körper

So eine Fastenphase ist die perfekte Zeit für Wellness, findest du nicht auch? In diesen Wochen des Verzichts kannst du dir mal etwas gönnen. Verwöhne deinen Körper mit Massagen, Sauna-Gängen, einem ausgiebigen Bad oder einer Gesichtsmaske.

6. Think positive

Gar nicht so leicht, aber wirksam: positiv denken. Sei stolz auf dich, denn du hast diese Herausforderung angenommen. Sie macht dich stärker. Hast du vielleicht schon erste positive Veränderungen an deinem Körper festgestellt? Umso besser! Weiter so. Du schaffst es!

7. Vorfreude

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Wie wäre es mit einem leckeren Osterrezept oder Bananen-Eis-Pops mit dunkler Schokolade? Such dir etwas Schönes raus und freu dich so richtig darauf!

Gefällt dir der Beitrag?

Dann teile ihn gerne oder empfehle ihn weiter :)

The following two tabs change content below.
Melanie Melzer
Melanie ist Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Ihre große Leidenschaft ist es, die Welt zu bereisen. Genau das hat sie auch 2 Jahre lang getan. Über ihre Erlebnisse berichtet sie auf ihrem Blog "travel2eat.de".