INTERSPORTLERIN testet: die Firefly Mix&Match-Kollektion 2021

Mixe dir deinen individuellen Bikini – Dank der verschiedenen Farben, Mustern und Formen in der Mix&Match-Kollektion kannst du dir aus Ober- und Unterteil deinen persönlichen Bikini zusammenstellen. INTERSPORTLERIN Jessi hat die Bikinis für euch getestet. Außerdem zeigt sie verschiedene Kombinationsvarianten und einzelne Details der Bade-Looks. 

Die Bikinis aus der Mix&Match-Kollektion sind wunderbar miteinander kombinierbar.

Für jeden Typ ist etwas dabei. Neben Oberteilen mit breiten oder dünnen Trägern, gibt es auch unterschiedliche Formen, wie beispielsweise die Triangel-Variante. Verschiedene Details in Form und Musterung machen jedes einzelne Bikinioberteil zu etwas besonderem. Auch bei den Hosen sind Varianten mit niedrigem Bund oder High Waist auszuwählen. 

INTERSPORTLERIN Jessi hat sich die verschiedenen Bikinis ganz genau angeschaut und sie ausführlich getestet. Welche Bikini-Art sie für welche Situation empfiehlt und was sie an der Mix&Match-Kollektion am besten findet, lest ihr hier: 

Welche Frau kennt das leidige Thema nicht – den perfekten Bikini finden.  

Und da man gerne jedes Jahr einen Neuen hätte, geht die Suche auch jedes Jahr auf’s neue los. Welche Farbe will ich, welches Oberteil bräuchte ich, welche Hose passt zu meinen Körperformen, … Fragen über Fragen.  

Warum also nicht den Bikini selbst zusammenstellen?  

Genau das macht die Firefly Mix & Match-Kollektion aus. Hier kann man sich das Oberteil einfach zur Hose kombinieren, egal welche Form, Größe, Farbe, usw. In diesem Falle habe ich folgende Teile zusammen getestet: 

Tankini Mea: länger geschnitten, mit Cuppies, aber ohne Bügel 

Bikinioberteil Maggy: abnehmbare Träger, Cuppies mit Bügel 

Bikinioberteil Mia II: Triangeloberteil mit leichtem Polster 

Bikinihose Melly: klassischer Schnitt 

Bikinihose Malou: Bund zum Umschlagen, kann auch höher getragen werden 

Bikinihose Elly: Raffungen an der Seite 

Wirklich cool ist, dass sich wirklich jedes Teil dank des gestreiften Musters zueinander kombinieren lässt! So kann man einen klassischen schwarz-weiß-Look wählen oder das florale Muster dazu mixen. Bei schlechtem Wetter habe ich so lieber den Tankini Mea mit der Hose Melly getragen, also wie einen Badeanzug. Bei sonnigen Strandtagen habe ich dann z.B. zum Triangeloberteil Mia II gegriffen, zum Sonnenbaden dann das Oberteil Maggy mit den abnehmbaren Trägern.  

Grundsätzlich liebe ich Triangelbikinis und trage dazu gerne eine etwas höher geschnittene Bikinihose. Aber da hat jeder einen eigenen Geschmack, für jede Körperform eignet sich etwas anderes, aber die Hauptsache ist, dass man sich selbst wohlfühlt :) 

Lass dich inspirieren – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt

Natürlich gibt es zu jedem Bikinioberteil auch die passende Bikinihose. Doch wer gerne etwas Abwechslung mag, dem empfehlen wir verschiedene Kombinationen, welche immer wieder neu gestyled werden können.  

Aus jeweils zwei Oberteilen und Hosen entstehen so im Handumdrehen 4 coole, individuelle Looks. 

Mit verschiedenen Accessoires wird das Outfit abgerundet. Coole Flip Flops, ein stylisches Handtuch, eine schöne Tasche oder ein Sonnenhut, der nicht nur gut aussieht, sondern auch super praktisch ist. 

entdecke die komplette Kollektion

The following two tabs change content below.
Juliane Hoffmann

Juliane Hoffmann

Juliane ist Social Media & Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Sie liebt es, neue Orte und Menschen kennenzulernen und lebt ganz nach ihrem Motto: Du kriegst, was du gibst, wenn du tust was du liebst ♡
Juliane Hoffmann

Neueste Artikel von Juliane Hoffmann (alle ansehen)