Fitness-Training mit der TSG 1899 Hoffenheim

Als Partner des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim durften wir die Spieler in der vergangenen Woche mal ganz persönlich kennenlernen. Das Mannschafts-Shooting stand für die Fußballprofis auf dem Plan und meine Kollegin Lena und ich waren mit dabei. Was wir an diesem Nachmittag im Trainingszentrum Zuzenhausen erlebt haben, erfährst du in diesem Beitrag.

Das Trainingszentrum liegt nur knapp 40 Kilometer nordwestlich von unserer Heilbronner INTERSPORT Zentrale entfernt. Es ist bereits 2010 eröffnet worden und verfügt über vier Echtrasenplätze und einen Keeper-Trainingsplatz für die Profimannschaft sowie das Team der U23. In dem modernen Gebäude befinden sich u.a. der Footbonaut, ein Schwimmbecken, Behandlungsräume, Entmüdungsbecken, ein Physio- und Fitnessbereich inklusive Kraftraum und eine Sprintbahn. Die Büros im Obergeschoss überblicken dank der großflächigen Glasfassade die Trainingsplätze.


Am Platz angekommen hieß es für uns zwei Mädels erstmal schleppen: Eine große Box voller Fitness-Geräte von unserer INTERSPORT Exklusivmarke ENERGETICS brachten wir auf den perfekt gepflegten Fußball-Teppich. Danach hieß es Matten ausrollen, Hanteln, Kettlebell und Co. bereitlegen und Probeschüsse machen. Dafür legte sich meine Kollegin, unsere Grafikerin und Fotografin Lena, ins Gras während ich ein paar Übungen simulierte. Sehr zum Vergnügen der Hoffenheimer.

Aus der großflächigen Glasfassade des modernen Trainingsgebäudes tauchte nämlich auf einmal der Kopf von Hoffenheim-Cheftrainer Julian Nagelsmann auf. Nach einem kurzen Plausch mit ihm kamen auch schon die ersten Spieler auf den Platz und wurden für das Mannschafts-Shooting platziert. Samt Hoffi, dem Maskottchen der TSG 1899 Hoffenheim. Der Kraichgau-Elch ist dem Verein schon seit 2004 treu und sorgt für Stimmung bei den Heimspielen in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena.

An unseren Fitness-Stationen durften sich allerdings nur drei Fußballer verausgaben. Nachdem wir dem Vize-Weltmeister Andrej Kramarić und Mannschaftskapitän Kevin Vogt die Hände zumindest mal geschüttelt hatten, erklärten wir unseren drei Kandidaten unser Vorhaben.

Unsere drei Kandidaten – das waren:

Leonardo Bittencourt: Der 24-jährige Stürmer spielt erst seit Juli 2018 für die Hoffenheimer. Er hat brasilianische Wurzeln, wurde aber in Leipzig geboren. Sein Vertrag bei der TSG 1899 Hoffenheim läuft bis 2023.

Florian Grillitsch: Der 23-jährige österreichische Nationalspieler trägt die Nummer 11 und spielt schon seit Juli 2017 für den Verein

Alexander Stolz: Der 34-jährige Pforzheimer ist Ersatz-Torwart bei der TSG 1899 Hoffenheim – und das schon seit 2013.  Er hat uns am Ende sogar geholfen, unseren schweren Karton mit der ENERGETICS-Ausrüstung wieder zum Auto zu bringen. Danke nochmal dafür.

Was du beim Kauf von Fußballschuhen beachten musst

TSG Hoffenheim ENERGETICS

Fitness-Training für Fußballer

Was wollten wir eigentlich machen? Fußballspieler müssen natürlich super fit sein. Und da reicht es nicht, nur auf dem Platz zu trainieren. Die Männer müssen neben einer guten Ausdauer auch eine gute Rumpfstabilität haben. Das schützt sie vor Verletzungen und hilft ihnen, sich in Zweikämpfen zu behaupten. Auch ihre Hüfte müssen sie stärken und mobilisieren, da viele Bewegungen aus ihr herausgehen.

Zu viele Muskeln sollten die Profi-Spieler nicht aufbauen, denn das würde sie in puncto Schnelligkeit und Wendigkeit behindern. Anders sieht es da bei dem Torwart Alex Stolz aus. Der darf etwas mehr Muskeln haben – er rennt ja schließlich nicht so viel. 

Was alle Fußballer brauchen, sind starke Beine. Die Oberschenkelmuskulatur sollte also besonders gut trainiert sein. Um Verletzungen vorzubeugen, ist es aber natürlich genauso wichtig, im Rücken und Bauch Muskeln zu haben.

Konkret könntest du also folgende Übungen ganz einfach zu Hause nachmachen:

  • Springen mit dem Springseil: Damit trainierst du Ausdauer, Kraft-Ausdauer, Rumpfmuskulatur, koordinative Fähigkeiten und Schnelligkeit.
  • Schwünge mit der Kettlebell: Das kommt deiner Kraft und Kraftausdauer, deinem Herz und Kreislauf, deiner Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit zu Gute und stärkt die Körpermitte.
  • Liegestütz/Plank mit Liegestützgriffen: Diese Übung ist ein gutes Bauchmuskel-, aber auch Ganzkörpertraining und es sorgt für Stabilität im Rumpf.
  • Bauchmuskeltrainer: Er trainiert, wie der Name schon sagt, die Bauchmuskeln.
  • Hanteln: Sie lassen sich mit vielen Übungen kombinieren bzw. mit ihnen kannst du Übungen intensiver gestalten und natürlich gezielt deine Arme trainieren.
  • Miniband und Balance Pad: Mit dem Miniband allein kannst du schon wunderbare Übungen machen und deine Beine trainieren. Verbindest du das Ganze mit dem Balance Pad, sind zusätzlich Gleichgewicht und Koordination gefragt. Dein Beinmuskeltraining wird intensiver.

Training ist natürlich nur eine Sache – Regeneration und Ernährung spielen eine ebenso wichtige Rolle für Profispieler. Zur Muskellockerung nach und auch vor dem Training nutzt auch die TSG Hoffenheim die Faszienrolle, wie mir der Athletik- und Rehatrainer-Trainer der Profis bestätigt.

Nach dem Shooting blieb leider nicht mehr viel Zeit für ein ausführliches Gespräch. Profi-Fußballer haben eben viele Termine. Trotzdem konnten wir die Mannschaft immerhin ein klein wenig kennenlernen. Wir wünschen ihnen eine tolle Saison und viel Erfolg bei den Spielen im DFB-Pokal, der Bundesliga und in der UEFA Champions League.

Warum es für die TSG Hoffenheim eine ganz besondere Saison wird

Gefällt dir der Beitrag?

Dann darfst du ihn gerne liken oder teilen:

The following two tabs change content below.
Melanie Melzer
Melanie ist Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Ihre große Leidenschaft ist es, die Welt zu bereisen. Genau das hat sie auch 2 Jahre lang getan. Über ihre Erlebnisse berichtet sie auf ihrem Blog "travel2eat.de".