Gesund naschen: Kennst du schon die Vorzüge von Süßlupinenmehl?

Kleinen Kuchen kann ich nur sehr schwer widerstehen. Dabei versuche ich sehr oft, stark zu bleiben und lieber auf Süßigkeiten zu setzen, die ohne Zucker auskommen. Mir schmecken diese Alternativen auch sehr gut – nur eben anders. Genauso ging es auch Gökçen, der Gründerin von Sweet Kitçen.

Sie fing also an, vieles auszuprobieren – immer mit der Idee im Hinterkopf: “eating without cheating“. 2012 gelang es ihr dann endlich, einen Schokomuffin herzustellen, der nur halb so viele Kalorien hatte wie “das Original”, aber genauso lecker schmeckte. Das Feedback von Freunden, Verwandten und Bekannten war so gut, dass sie 2014 ihren Vollzeitjob an den Nagel hing und sich selbstständig machte. Mit Erfolg.

Ihre Kreationen gehen mittlerweile weit über einen einfachen Schokomuffin hinaus – und sie schmecken hervorragend – das können meine Kollegen und ich bestätigen. Wir mochten die Konsistenz (schön saftig) und den Geschmack. Mein Favorit war das kleine Schoko-Cheesecake-Törtchen Tartçen by Gökçen. Meine Kollegen fanden den Mini-Gugelhupf super, der übrigens mit Zucchini zubereitet wird und deswegen wohl auch so schön saftig ist. Eine Produktübersicht findest du auf sweetkitcen.de. Du kannst all diese Leckereien online bestellen. Sie werden dann frisch für dich gebacken und vakuumverpackt versendet.

Süßlupinenmehl als proteinreiche Alternative zu Mehl

Was genau ist aber drin? Auf jeden Fall kein Zucker. Und kein Fett. Kohlenhydrate und Kalorien hat sie auch reduziert. Wie funktioniert das?

Eine wichtige Zutat ist Süßlupinenmehl. Der große Vorteil dieses Mehls: Es ist sehr proteinhaltig und hat nur einen geringen Fettanteil. Von diesem geringen Fettanteil entfällt ein Großteil auf die guten Fette – also Omega 3 und 6.

Auch der Kohlenhydratanteil ist bei Lupinensamen gering. Dafür stecken sie voller Mikronährstoffen – die wiederum braucht der Körper, um die Makronährstoffe Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett zu verwerten.

Außerdem: Weil es voller Antioxidantien steckt, verlängert sich die Haltbarkeit der Gebäcke. Ich habe meine Testkuchen erst im Kühlschrank gelagert, den Rest eingefroren und dann wieder im Kühlschrank gelagert – das alles haben die süßen Teile super überstanden.

Was genau ist die Süßlupine?

Sie gehört genau wie die Sojabohne zu den Hülsenfrüchten und ist damit näher mit der Erdnuss verwandt, als mit den gängigen Getreidesorten wie Weizen, Dinkel oder Roggen. Und woher kommt das tolle Mehl? Gökçen ist sehr stolz darauf, es aus einem Familienbetrieb aus Deutschland zu beziehen.

Für ihre süßen Kreationen verwendet sie allerdings nicht ausschließlich Süßlupinenmehl, sondern sie mischt es mit Leinmehl. Grund ist der eigentlich süße und nussige Eigengeschmack des Süßlupinenmehls, der in größeren Mengen ins Bittere umschlagen kann.

Leinmehl kommt übrigens gerade mal auf 2 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm. Es hat bindende Eigenschaften und kann daher auch gut als Ersatz für Eier oder als natürlicher Soßenbinder verwendet werden, erklärt Gökçen auf sweetkitcen.de. Außerdem besitzen alle Leinsamenmehle (es gibt dunkle und helle) die Fähigkeit, viel Flüssigkeit zu binden. Das bedeutet: Du wirst satt, ohne zu viele Kalorien zu dir zu nehmen.

Wie es Gökçen schafft, auch auf Zucker und andere Kalorienbomben zu verzichten, siehst du in dieser Zutaten-Übersicht. Details erfährst du auf sweetkitcen.de.

Sweet Kitcen

Mehl Type 405 – Was bedeutet das?

Du siehst also, es gibt wunderbare Alternativen zu dem herkömmlichen Mehl Type 405 – das übrigens auch gerne als “leeres Nahrungsmittel” bezeichnet wird. Leer, weil es so fein gemahlen wurde, dass keine Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe mehr vorhanden sind. Gelernt haben wir das übrigens bei unserem INTERSPORT-Betriebsausflug im Schwarzwald. In der Poppelmühle (Enzklösterle) wurde uns gezeigt und erklärt, wie aufwendig die Mehlherstellung früher war und was die Typenbezeichnungen heute bedeuten. Apropos Betriebsausflug: Mehr Benefits, die uns INTERSPORTlern geboten werden, findest du auf unserer Karriere Seite.

Zurück zum Mehl: Die Typen-Bezeichnung eines Mehls hängt davon ab, wie stark das Getreide-Korn gemahlen wurde. Die meisten Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe befinden sich – wie so oft – in der äußeren Schale. Je höher die Typenzahl, umso mehr Schalenbestandteile und Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe sind noch im Mehl enthalten. In unserem Mehl 405 ist also außer Kalorien nicht mehr wirklich viel drin. Also probier’s doch mal mit einer Kombination aus Süßlupinen- und Leinsamenmehl.

Wir hoffen, dass wir dich ein wenig inspirieren konnten und wünschen dir viel Spaß beim Backen!

Weitere gesunde Rezeptideen findest du in unserer Food-Kategorie

Gesund naschen: Saftige Schoko-Brownies mit Avocado

Eis essen ohne Reue: Himbeer-Kokos-Nicecream

 

Gefällt dir der Beitrag?

Dann teile ihn gerne oder empfehle ihn weiter :)

The following two tabs change content below.
Melanie Melzer
Melanie ist Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Ihre große Leidenschaft ist es, die Welt zu bereisen. Genau das hat sie auch 2 Jahre lang getan. Über ihre Erlebnisse berichtet sie auf ihrem Blog "travel2eat.de".