Leki Trigger 3D: mit der Skisport-Innovation zum Clickstarter werden

Der Fokus beim Skifahren liegt auf der KontrolleBei vielen auch auf Speed und Technik. Um hier in jeder Situation die höchste Sicherheit zu gewährleisten hat Leki eine Innovation entwickelt, die das Sicherheitslevel um einiges erhöht. Die Trigger-Reihe wurde speziell für den alpinen Skisport entwickelt. Die Technologie begeistert seit 21 Jahren und setzt mit dem neuen Update noch einen drauf. Leki hat die große Herausforderung, etwas Gutes noch besser zu machen, mit Bravour gemeistert.  

Eine Innovation im Skisport, für noch mehr Kontrolle, Komfort und Sicherheit.

Es handelt sich um den Trigger 3D Skistock mit Security Release. Sollte es während der Abfahrt zum Sturz kommen, reagiert er sofort und löst die Verbindung zwischen Handschuh und Skistock. 

Nach einer langen Testphase wird nun der neue Trigger 3D veröffentlicht. Gleich zum Vorgänger-Modell ist das Trigger-System. Der Handschuh wird dabei durch eine Klick-Möglichkeit mit dem Skistock verbunden. Durch die Verbesserung und ein Update der Details, wurde das gesamte System überarbeitet. Ganz neu dabei ist das intelligente Security Release mit einer Reichweite von 220 Grad. Die Range wurde somit verdoppelt und die Sicherheit ist in alle Richtung gewährleistet. Das intelligente System ermöglicht ein Lösen der Handschuh-Skistock-Verbindung in 3 Dimensionen. Daher auch der Name “Trigger 3D”. Das Sicherheitslevel ist somit um einiges erhöht und gibt dem Skifahrer mehr Raum für einen Performance-Fokus.  

Für jeden Athlet, der auf Speed und Performance setzt.

Besonders für Anfänger, unsichere Fahrer und Kinder bietet der Skistock Sicherheit. Im Fall eines Sturzes wird die Verbindung zum Skistock in Sekunden gelöst. Der Skifahrer hat somit seine Hände frei und kann schneller reagieren. Der Stock wird außerdem zu keiner weiteren Gefahr. Das gleiche gilt für schnelle Fahrer. Gerade bei einer Abfahrt mit Speed-Fokus sollten Sicherheitsvorkehrungen, wie sie der Trigger 3D bietet, getroffen werden. So kann der Fokus auch weiterhin auf Performance und Speed liegen. 

Der Skistock sieht bereits auf den ersten Blick sehr technisch und innovativ aus. Durch seine tollen Funktionen und intelligenten Eigenschaften hält er auf jeden Fall, was er optisch verspricht.  

Zudem gibt es den Trigger 3D Skistock in verschiedenen Varianten. Beispielsweise die Kinder- und Jugend-Version, ein Modell für Slalom oder die Speed-Variante. Immer mit einem speziellen Fokus auf die verschiedenen Bedürfnisse. Wichtig ist hier die komfortable Griffposition, die einen guten Kontakt zum Grip bietet und ein Verrutschen vermeiden soll. 

Bist du auch ein Clickstarter?

 

zu den Trigger 3D-Modellen

The following two tabs change content below.
Juliane Hoffmann

Juliane Hoffmann

Juliane ist Social Media & Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Sie liebt es, neue Orte und Menschen kennenzulernen und lebt ganz nach ihrem Motto: Du kriegst, was du gibst, wenn du tust was du liebst ♡