Oster-Rezept für den perfekten Brunch: Gesunde Apfel-Karotten-Muffins

Zu Ostern gehört der Osterbrunch, wie der Hase und das Ei. Wenn du deinen Tisch mit gesunden Naschereien füllen willst, dann sind die Apfel-Karotten-Muffins unserer Foodbloggerin Susanne die richtige Wahl. Die Muffins werden ohne Mehl und weißen Zucker gebacken. Susanne hat das Mehl einfach durch gemahlene Mandeln und Haferflocken ersetzt. Alles weitere erklärt sie dir in unserem neuesten Rezept.

Mandeln selbst mahlen, Superfood Haferflocken

Mandeln sind nähr- und vitaminstoffreich und schon seit je her Lieferant von gesundem Eiweiß. Wenn ich backe, mahle ich meine Mandeln übrigens selbst. Das hat mehrere Gründe:

  • mit einem Universal-Zerkleinerer geht das ganz schnell,
  • die frisch gemahlenen Mandeln sind noch nicht ausgetrocknet, wie die aus der Tüte
  • und ich weiß genau, was in den gemahlenen Mandeln drin steckt.

Wenn du den INTERSPORT Blog regelmäßig liest, dann weißt du, dass Haferflocken zu den gesündesten Lebensmittel überhaupt zählen. Sie sind glutenarm, enthalten viele wichtige Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und Antioxidantien. Auf weißen Zucker kann verzichtet werden. Durch die Karotten, den Apfel und Ahornsirup bekommen die Muffins genügend Süße und eine angenehme Feuchtigkeit. 

Alle Rezepte von unserer Foodbloggerin findest du hier

Muffins

Optional: Ein Frischkäse-Topping

Die Apfel-Karotten-Muffins schmecken an sich schon so super lecker. Willst du sie für den Gästetisch noch ein wenig aufpeppen, dekoriere sie einfach mit einer schnellen Frischkäse-Creme, ein paar gehackten Pistazien und Schoko-Karotten. Das geht ganz einfach und sieht hübsch aus.

Du willst vegane Muffins?

Du kannst das Rezept für die Muffins ganz einfach in eine veganes Rezept umwandeln. Dafür musst du nur die Eier durch Chia- oder Leinsamen ersetzen. Die genaue Vorgehensweise findest du im Rezept unten. Das Frischkäsetopping kannst du durch Kokosjoghurt ersetzen.

Muffins

Rezept: Gesunde Apfel-Karotten-Muffins

Zutaten:

  • 150 g Karotten (ca. 2 Stück)
  • 1 Apfel
  • 140 g Mandeln gemahlen
  • 50 g feine Haferflocken
  • 35 g Maisstärke
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (vegan: 3 EL Chiasamen oder Leinsamen mit 9 EL Wasser mischen und 10 Minuten quellen lassen)
  • 100 ml geschmolzene (kalte) Butter oder Rapsöl
  • 120 ml Ahornsirup oder Honig

Topping (optional):

Zubereitung

Apfel-Karotten-Muffins:

  1. Heize den Ofen auf 250 Grad vor.
  2. Lege ein Muffinblech mit 12 Formen mit Papierförmchen aus.
  3. Schäle die Karotten. Zerkleinere sie danach mit einer Raspel oder einer Küchenmaschine.
  4. Wasche den Apfel, entferne die Kerne und zerkleinere den Apfel.
  5. Vermenge die gemahlenen Mandeln, die Haferflocken, die Maisstärke, das Backpulver, den Zimt und das Salz in einer Schüssel.
  6. In einer weiteren Schüssel vermengst du die Eier mit dem Ahronsirup und der flüssigen abgekühlten Butter (oder dem Öl).
  7. Nun vermenge die Mehl- mit der Buttermischung. Gebe die Karotten sowie den Apfel hinzu und verteile alles kurz. Wichtig ist, dass der Teig nur kurz verrührt wird.
  8. Verteile den Teig in den 12 Muffinförmchen.
  9. Backe die Muffins für 5 Minuten bei 250 Grad, dreht dann Hitze auf 175 Grad runter und lass die Muffins für weitere 15 Minuten backen.
  10. Nehm die Muffins auf dem Ofen, wenn sie leicht goldbraun und durchgebacken sind.
  11. Lass die Muffins abkühlen.

Für das Topping:

  1. Verrühre alle Zutaten für das Topping und stell es in den Kühlschrank bis die Muffins abgekühlt sind.
  2. Fülle die Frischkäsecreme in eine Spritztüte und dekoriere deine Muffins damit.
  3. Bestreue die Creme mit Pistazien und stecke je eine Deko-Karotte in die Creme.

Frohe Ostern und guten Appetit!

Zu viele Muffins gegessen? Alles, was du für dein Workout brauchst, gibt's bei INTERSPORT

Gefällt dir der Beitrag?

Dann teile ihn gerne oder empfehle ihn weiter :)

The following two tabs change content below.
Susanne Punte
Susanne ist Foodlboggerin aus Dresden. Seit gut drei Jahren veröffentlicht sie unter www.meinkleinerfoodblog.de einfache und schnelle Rezepte aus frischen Zutaten, die lecker schmecken und glücklich machen.