Quark macht stark: So einfach, gesund und lecker ist diese Torte

Torte. Dieses Wort verbinden wir mit Kalorien. Vielen Kalorien. Mit einer Sünde. Dabei kann eine Torte auch gesund sein. Das glaubst du uns nicht? Wir überzeugen dich mit diesem wundervollen Rezept für eine Schoko-Zimt-Quark-Torte mit Haferflocken, die du super einfach und super schnell zubereiten kannst.

Hauptsächlich besteht die Torte aus Quark und Haferflocken. Quark steckt voller Proteine und ist daher für Sportler das perfekte Nahrungsmittel. Dazu macht er auch noch schön satt. Hungern will schließlich keiner. Er enthält kaum Fett und Kohlenhydrate, dafür aber neben Eiweiß auch noch wichtiges Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen. Und: Quark ist extrem günstig.

Günstig und ein guter Sattmacher ist auch Hafer. Er kann Blutzucker- und Cholesterin-Werte senken, schützt die Darmflora, enthält viele B-Vitamine und ist reich an Mineralstoffen wie Magnesium, Eisen, Phosphor und Zink. Als Getreide ist Hafer natürlich auch ein super Energielieferant. Deswegen stehen Haferflocken v.a. bei Sportlern auf dem Speiseplan. Auch unser Kollege Timo, ein leidenschaftlicher Läufer, setzt auf Haferflocken.

Probiere auch unsere gesunden Dinkel-Haferflocken-Waffeln

Die nächste gute Zutat in der Quark-Torte ist Zimt. Das Gewürz stimmt uns nicht nur auf die Weihnachtszeit ein, es tut unserem Körper auch richtig gut. Zimt ist u.a. förderlich für unsere Verdauung, soll den Blutzuckerspiegel senken und wirkt antibakteriell.

Achte darauf, Ceylon-Zimt zu kaufen. Der günstigere und weniger hochwertige Cassia-Zimt enthält mehr Cumarin, das Leberschäden verursachen kann.

Zu guter Letzt: ungesüßtes Kakaopulver. Auch das wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit und auf unsere Stimmung aus. Es enthält u.a. Magnesium, eine Reihe von Antioxidantien, wirkt blutdrucksenkend und verringert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Warum dunkle Schokolade gut für dich ist

So, jetzt willst du diese super gesunde Torte natürlich auch backen. Wir spannend dich nicht länger auf die Folter. Hier kommt das Rezept.

Quark-Torte

Zutaten

  • 50g Schokomüsli
  • 40g zarte Haferflocken
  • 10g ungesüßtes Kakaopulver
  • 250g Magerquark
  • Ceylon Zimt
  • optional etwas Süße (z.B. Kokosblütenzucker, Erythrit oder auch Vanille)
  • Mandeln fürs Topping

Zubereitung

  • Das Schokomüsli, die Haferflocken sowie den Kakao zusammen mit ca. 100ml Wasser verrühren (je nach Müsli kann es etwas weniger oder mehr sein).
  • Die Müslimasse (bis auf ca. 1/2 EL) in eine 12er (Silikon-)Backform geben und am Rand entlang etwas nach oben streichen.
  • Anschließend den Magerquark, Zimt sowie optional noch etwas Süße zusammen mit ca. 25ml Wasser verrühren.
  • Die Quarkmasse auf den Müsliboden geben und dann den restlichen Müsliteig oben drauf am Rand entang verteilen
  • Mandeln auf die Quarkschicht geben.
  • Bei 170°C ca. 20-25 min backen.
  • Nach dem Auskühlen den Kuchen am besten für ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen

Kreiert hat uns diesen Leckerbissen übrigens Fitness-Trainerin Anni. Kennengelernt haben wir die sympathische Sportskanone auf unserem FITGESUND Event im wunderschönen Saalfelden. Noch mehr Rezepte von Anni findest du auf ihrem Instagram-Account @fitnessanni.

Gefällt dir der Beitrag?

Dann darfst du ihn gerne liken oder teilen:

The following two tabs change content below.
Melanie Melzer
Melanie ist Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Ihre große Leidenschaft ist es, die Welt zu bereisen. Genau das hat sie auch 2 Jahre lang getan. Über ihre Erlebnisse berichtet sie auf ihrem Blog "travel2eat.de".