Rezept: Zucchini-Mini-Pizzen

Zucchini, Zucchini – was bist du für ein himmlisches Gemüse! Vielfältig einsetzbar, von der Zoodle und der Zucchini-Soße über gefüllte Zucchini zu … den Zucchini-Mini-Pizzen! 

Einfach, lecker, glutenfrei!

Die Zucchini ist ein Sommergemüse und zählt zur Gattung der Kürbisse. In der Roh-Version ist sie sogar besonders gesund und enthält vor allem in der Schale viele Vitamine. Wird die Schale gründlich gewaschen, kann sie bedenkenlos mitgegessen werden. Die Zucchini ist ein sehr kalorienarmes Gemüse, das gleichzeitig neben den vielen Vitaminen auch reichlich Mineralstoffe, wie Kalium und Eisen, enthält.

 

Sie sind im Nu zubereitet und super lecker. Wir zeigen euch, was ihr für die Mini-Pizzen braucht und wie ihr sie zubereitet:

Zeitaufwand: ca. 30 Minuten

Du benötigst:

  • Zucchinis (achte hier besonders auf die Dicke. Je dicker die Zucchini, desto größer die Mini-Pizza.)
  • passierte Tomaten
  • geriebener Käse
  • Kräuter und Gewürze nach Wahl

Und so funktionierts:

 1. Schneide die gewaschenen Zucchinis in ca. 1 cm dicke, runde Scheiben.

2. Verteile die geschnittenen Scheiben auf einem mit Backpapier vorbereiteten Blech, bestreiche sie mit Öl und streue etwas Salz darüber.

3. Schiebe das Blech danach für ca. 10 Minuten bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Backofen, um die Zucchinischeiben vorzugaren.

4. Bereite in der Zwischenzeit die Tomatensoße vor, indem du die passierten Tomaten in eine Schüssel gibst und sie je nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Knoblauch und Basilikum würzt.

5. Bestücke nun die Zucchinischeiben mit der gewürzten Tomatensoße. Gehe hier am besten so vor, wie du einen Pizzateig mit Tomatensoße bestreichen würdest. Achte darauf, dass die Schicht der Tomatensoße nicht zu dick wird (1 TL pro Zucchinischeibe ist die perfekte Menge).

6. Belege die Mini-Pizzen mit Zutaten deiner Wahl. Hier kannst du Salami, Schinken, Champignons, Garnelen, Mais und vieles mehr, ganz nach deinem Geschmack, verwenden. 

7. Verteile den geriebenen Käse deiner Wahl über den Belag. Ein paar Kräuter und Gewürze (beispielsweise Oregano) on Top verfeinern den Geschmack.

8. Schiebe das Blech für weitere 10 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Dadurch wird die Zucchini perfekt durchgegart und bleibt trotzdem knackig und saftig. Sobald der Käse geschmolzen ist und leicht braun wird, kannst du das Blech rausnehmen und die Zucchini-Pizzen warm genießen!

Natürlich kannst du die Mini-Pizzen ganz nach deinem Geschmack belegen. Egal ob Mais, Paprika, Oliven oder für die Nicht-Vegetarier unter euch auch Krabben, Salami oder Schinken. Du kannst die Zucchini-Scheiben so belegen, wie eine normale Pizza. Sei kreativ und kreiere deine eigenen, ganz individuellen Zucchini-Mini-Pizzen. Du kannst sie ideal als ein leichtes Mittag- oder Abendessen genießen. 

Guten Appetit!

The following two tabs change content below.
Juliane Hoffmann

Juliane Hoffmann

Juliane ist Social Media & Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Sie liebt es, neue Orte und Menschen kennenzulernen und lebt ganz nach ihrem Motto: Du kriegst, was du gibst, wenn du tust was du liebst ♡