Sport bei hohen Temperaturen im Sommer

Neulich bin ich seit einer Ewigkeit mal wieder Laufen gegangen. Den Tag hatte ich mir fest vorgenommen, um auch ja nicht wieder gegen meinen inneren Schweinehund zu verlieren. Und dann ausgerechnet in der Woche entschied sich der Sommer, der sich in diesem Jahr bisher vor allem von seiner regnerischen Seite gezeigt hat, zurückzukehren. Und das bei über 30 Grad. Nichts desto trotz, vom Plan zu laufen wollte ich nicht mehr abrücken. Frohen Mutes bin ich also gegen 17:00 Uhr gestartet. Die ersten paar hundert Meter ging das auch noch gut, nur dann musste ich schnell einsehen, dass mir Sport bei der Wärme gar nicht gut bekommt. Völlig fertig und mit hoch rotem Kopf gab ich nach drei Kilometern auf. Das hat mich total geärgert, aber Sport bei hohen Temperaturen ist leider nicht für jedermann etwas….

Für den Fall, dass es mal wieder richtig warm wird, haben wir ein paar Grundregeln für den Sport im Sommer für euch zusammengestellt.

  1. Wer macht Sport?
    Kinder und Ältere sollten bei hohen Temperaturen (30 Grad und höher) besser auf Sport verzichten. Der Grund hierfür ist, dass die Schweißdrüsen bei den angesprochenen Gruppen schlechter arbeiten als bei körperlich gesunden Erwachsenen und dadurch die Gefahr deutlich höher ist, dass der Körper überhitzt, weil er sich nicht selbst kühlen kann.
  1. Rücksprache mit dem Arzt halten.
    Personen mit Vorerkrankungen wie Kreislaufproblemen oder Allergien sollten sportliche Aktivitäten vorher mit ihrem Arzt besprechen.
  1. Nach dem Gefühl gehen!
    Prinzipiell gilt: Auch Personen ohne Vorerkrankungen sollten vorsichtig mit Sport bei sehr hohen Temperaturen sein. Wenn es richtig warm ist, lieber eine kleinere Einheit vornehmen und es langsam angehen. Quälen sollte man sich bei zu hohen Temperaturen auf keinen Fall! Und beim Sport immer genügend Flüssigkeit zuführen.
  1. Auf die Kleidung achten.
    Die Kleidung bei hohen Temperaturen ist fast genau so wichtig wie genügend Flüssigkeit. Sie sollte atmungsaktiv sein und keinen Hitzestau produzieren. Hier empfehlen sich Kunstfasern, die den Schweiß direkt von der Haut abtransportieren.
  1. Den Sonnenschutz nicht vergessen!
    Sowohl UV-Schutz auf der Haut, als auch eine Mütze für den Kopf sind eine wirklich gute Investition.
The following two tabs change content below.
Mareike Schultz

Mareike Schultz

Mareike ist Referentin der Unternehmenskommunikation und versorgt die Presse jederzeit mit den wichtigsten News über die INTERSPORT. Ihr größter sportlicher Erfolg war ein Triathlon vor zwei Jahren. Die Story dazu könnt ihr hier im Blog nachlesen.
Mareike Schultz

Neueste Artikel von Mareike Schultz (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.