Vorbereitung für die Runners City Night: Yoga in der neuen adidas-Kollektion

Wir haben ein Ziel: Im August nehmen meine Kollegin Jessi und ich an der 28. adidas Runners City Night in Berlin teil. Vorgenommen haben wir uns die 10-Kilometer-Strecke. Wir freuen uns sehr darauf und wollen unser Training dafür in den nächsten Wochen und Monaten mit dir teilen. Denn wer ein guter Läufer werden will, muss eben nicht nur laufen, sondern u.a. auch seine Körpermitte stärken und die Beinmuskeln dehnen. Zum Beispiel mit Yoga. Verbunden haben wir unsere Yoga-Session mit einem Outfit-Test: Wie das Primeknit-Flow-Outfit von adidas abgeschnitten hast, erfährst du in diesem Beitrag. Angeleitet wurden wir übrigens von unserer Kollegin Julia, die gerade dabei ist, ihre Ausbildung zur Yoga-Lehrerin zu beenden.

adidas Primeknit

Zunächst erstmal: Warum hilft Yoga?

Läufer haben durch die hohe und v.a. einseitige Belastung oft verkürzte Muskeln. Verkürzte Muskeln der Beinrückseiten kann die Ursache für Rückenschmerzen sein und andere Verletzungen begünstigen. Einfaches Dehnen ist hier allerdings nicht die Lösung. Du musst künftig sowohl Agonist und Antagonist trainieren (also die Gegenspieler-Muskeln, z.B. Bauch und Rücken).

Die Kräftigung der Muskeln sorgt auch für eine bessere Laufleistung. Außerdem kannst du deine Achillessehne durch bestimmte Yoga-Übungen entlasten und sie so vor Zerrungen schützen.

Ich empfehle dir, an deine Laufrunden künftig einfach immer noch eine Yoga-Einheit zu hängen. So mache ich es zumindest – und der Muskelkater hält sich bei mir sehr in Grenzen bzw. ist oft gar nicht vorhanden.

Das sind nur ein paar Beispiele der Benefits von Yoga für Läufer. Mehr darüber und Beispielübungen habe ich in folgendem Blogbeitrag für dich zusammengefasst …

Darum sollte jeder Läufer auch Yoga machen – Hilfreiche Übungen für Einsteiger

Unser Outfit-Tipp

Damit ich mich voll und ganz auf die richtige Ausführung von Hund, Vorwärtsbeugen, Ausfallschritt und Co. konzentrieren kann, brauche ich natürlich Sportbekleidung, die…

  • nicht rutscht,
  • nicht zwickt,
  • mich nicht in meiner Bewegungsfreiheit einschränkt
  • und bei der nichts durchscheint (besonders für Vorbeugen wichtig).

Das Primeknit-Flow-Outfit von adidas eignet sich perfekt für eine Yoga-Stunde. Das Material ist super bequem und macht alles mit, was in in so einer Stunde passiert. Es passt sich wunderbar an den Körper an. Dank des umschlagbaren Bundes kannst du die Tight sogar individuell auf dich anpassen.

Entdecke jetzt unseren adidas-Markenshop

Unser Highlight: Der Sport-BH

Mein absolutes Highlight des Outfits ist allerdings der Bra. Er hat einfach die perfekte Länge und sieht mit dem breiten Bund richtig gut aus. So traue ich mich endlich mal, nur einen Sport-BH als Sportoberteil anzuziehen – ohne mich gleich super nackt zu fühlen.

Die integrierten Polster sorgen außerdem dafür, dass dein De­kolle­té auch beim Sport-BH gut aussieht. Falls du auf die Polster verzichten möchtest, kannst du sie einfach herausnehmen. Außerdem hält der Bra alles dort, wo es auch hingehört – wenn du verstehst, was ich meine. 

Dank des Stretchanteils macht er jede Bewegung mit. Climalite sorgt dafür, dass Schweiß von der Haut abgeleitet wird und du während des gesamten Workouts ein angenehmes Tragegefühl hast. Was an der ganzen Kollektion super ist: Es gibt keine störenden Nähte oder Verschlüsse.

 

Hol dir das Primeknit-Flow-Outfit von adidas

Lauftest bestanden

Tight und Bra habe ich übrigens auch bereits beim Laufen getestet – an einem sehr warmen Nachmittag. Und ich kann sagen: Die Teile sitzen wirklich wie eine zweite Haut. Du merkst sie absolut nicht. Sie reiben und drücken nicht. Ich habe auch nicht unangenehm in dem Outfit geschwitzt. Noch dazu zaubert die Tight durch ihren hohen Bund eine super Figur (meine Kollegin bezeichnete sie als “Bauch-weg-Hose” ;) ).

Das Outfit ist übrigens nicht nur fürs Yoga oder Laufen geeignet, sondern auch für Krafttraining und Klettern. Probiere es doch einfach mal aus!

Der perfekte Ausgleich: Dieser Sport wirkt sich positiv auf dein Leben aus

Gefällt dir der Beitrag?

Dann teile ihn gerne oder empfehle ihn weiter :)

The following two tabs change content below.
Melanie Melzer
Melanie ist Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Ihre große Leidenschaft ist es, die Welt zu bereisen. Genau das hat sie auch 2 Jahre lang getan. Über ihre Erlebnisse berichtet sie auf ihrem Blog "travel2eat.de".