Die perfekte Kombination aus Yoga und Faszienmassage

Yoga bringt Seele, Geist und Körper in Einklang. Es dient zur Entspannung. Yoga ist super für gesunde Faszien. In Kombination mit den BLACKROLL-Produkten werden die Yoga-Posen ideal unterstützt und die Faszien optimal massiert. Für mehr Mobilität und Stabilität in deiner Yoga-Session. Binde die BLACKROLL-Produkte am Morgen oder nach einem anstrengenden Tag ergänzend in deine Yoga Sequenz ein. Nach einer regelmäßigen Anwendung, wirst du bald Verbesserungen spüren.

Mit den richtigen Übungen und der Kombination mit den BLACKROLL-Produkten kannst du ganz leicht dein Bindegewebe dehnen und Verspannungen lösen. Deine Körperhaltung und Beweglichkeit werden dadurch verbessert. Rücken- und Gelenkschmerzen wird vorgebeugt. Die Übungen kannst du ganz leicht im Studio, zu Hause oder unterwegs machen und deine Produkte einsetzen.

Vor dem Sport oder der Yoga-Session kannst du die BLACKROLL-Produkte nutzen, um deine Muskeln und Faszien zu mobilisieren. Durch die richtige Mobilisation wird die Koordination und die Durchblutung gefördert. Auch die Kräftigung und Stabilisierung spielen im Yoga eine wichtige Rolle. Viele Yoga-Posen stärken gleichzeitig deine Muskeln und stabilisieren sie. Durch den Einsatz der BLACKROLL-Produkte kannst du einzelne Blockierungen, sowie Nacken- und Schulterverspannungen sanft lösen. Der Hüft- und Rückenbereich kann durch Dehnen entspannt werden. Zum Runterfahren, nach einem stressigen Tag, ist Yoga die perfekte Lösung. Auch als Morgenroutine, als Start in den Tag, ist Yoga der Schlüssel zur körperlichen und geistigen Fitness.

Mit den folgenden Übungen kannst du dich zu Hause ganz leicht entspannen und dehnen. Verweile in den einzelnen Positionen für einige Sekunden und wechsle dann die Seite. Achte auf eine ruhige und tiefe Atmung.

Mobilisation

  1. Lege den BLOCK mit der großen Seite auf den Boden und lehne dein Fuß auf ihn. Dehne und mobilisiere damit dein Bein und wechsle nach ein paar Sekunden die Seite.
  2. Lege den Ball unter deinen Fuß und rolle ihn vor und zurück. Von den Zehenspitzen bis zu deiner Verse. Alternativ kannst du hierfür auch die BLACKROLL Mini nehmen. Nach ca. 30 Sekunden wechselst du die Seite.
  3. Stelle dich mit überkreuzten Beinen auf und lege den BLOCK aufrecht vor dich auf die kleinste Seite. Lege nun deine Hände auf den BLOCK und strecke dich dabei. Diese Übung kannst du mit allen Seiten des BLOCKs durchführen. Um die Übung zu intensivieren, kannst du dich mit überkreuzten Beinen und den Händen auf dem Boden auch nach links und rechts drehen und dehnen.

Für noch mehr Mobilisation:

  1. Stelle dich im festen Stand aufrecht hin und schwinge deine Hüfte von links nach rechts. Deine Hände sind dabei in Hüfthöhe positioniert.
  2. Wippe auf deinen Füßen hin und her. Konzentriere dich dabei voll auf die Übung und deine Balance.
  3. Wende deinen Oberkörper in alle Richtungen. Nach links und rechts. Nach vorne und hinten. Du kannst die Übung auch in einer kreisenden Bewegung rundherum ausführen.

 

Kräftigung

  1. Lege die BLACKROLL Standard unter deine Schulterblätter. Deine Beine sind angewinkelt, die Hände hinter dem Kopf. Rolle nun langsam vor und zurück und berühre dabei nur mit den Füßen den Boden.
  2. In der “Plank”-Position positionierst du die BLACKROLL Standard unter deinen Unterarmen. Durch abwechselndes Anheben der Beine intensivierst du diese Übung zur Kräftigung.

 

Hüfte und Beine

  1. Lege die BLACKROLL Standard unter dein Bein und rolle vom Knöchel bis zur Hüfte hoch. Übe dabei einen angenehmen Druck aus. 
  2. Drehe dich nun zur Seite und bearbeite den Übergang von Oberschenkel zur Hüfte.
  3. Für die nächste Übung setzt du dich auf den BLOCK, winkelst deine Beine an und führst deine gespreizten Hände vor deinem Körper zusammen.
  4. Für den klassischen “Hund” formst du mit deinem Körper ein umgedrehtes V. Deine Beine und Arme sind dabei durchgestreckt. Dein Oberkörper und deine Arme bilden eine Linie.
  5. Der “Schwan”: Du setzt dich dabei, wie zum Spagat hin, winkelst das vordere Bein jedoch an. Die BLACKROLL Standard positionierst du zwischen deinen Beinen. Mit deinen Händen stützt du dich vom Boden ab.

 

Abendroutine

  1. Zur Entspannung kannst du die BLACKROLL Standard unter deinen Rücken legen, ein Bein anwinkeln und das andere am Knie mit deinen Händen umschließen. Nun rollst du langsam vor und zurück.
  2. Die BLACKROLL Standard klemmst du in Höher der Knie zwischen deine Beine und hebst dein Gesäß an, sodass dein Oberkörper und deine Oberschenkel eine gerade Linie ergeben. Senke deine Hüfte ab und hebe sie wieder an, ohne dabei den Boden zu berühren. 

3. Lege danach dein Gesäß ab und drehe deine Beine in der gleichen Position wie in 2) auf eine Seite ein. Den Kopf drehst du dabei auf die entgegengesetzte Seite, mit deiner Hand kannst du deine Beine am Knie stabilisieren. Nach ca. 30 Sekunden kannst du die Seite wechseln.
4. Die BLACKROLL Standard wir unter den Rücken gelegt. Beine sind angewinkelt, Arme über dem Kopf. Strecke deinen Oberkörper.
5. Positioniere die BLACKROLL unter deinen Kniekehlen. Beuge dich mit deinem Oberkörper über deine Beine und atme tief ein und aus. Deine Arme sind dabei schwer.

 

hier geht's zum BLACKROLL Yoga-Set

The following two tabs change content below.
Juliane Hoffmann

Juliane Hoffmann

Juliane ist Social Media & Content Managerin in der INTERSPORT Digital Unit. Sie liebt es, neue Orte und Menschen kennenzulernen und lebt ganz nach ihrem Motto: Du kriegst, was du gibst, wenn du tust was du liebst ♡